Success

Wer will, der kann oder mehr als Photoshop!

Im Oktober 2014 habe ich angefangen, etwas professioneller zu fotografieren. Wie viele andere bin ich schnell über die Person „Calvin Hollywood“. Er hat als Quereinsteiger mit der Fotografie angefangen und sich zunächst im Bereich Bildbearbeitung einen Namen gemacht.

Sein Business ist mehrteilig aufgebaut: Es gibt Gratis-Tutorials im Internet, kostenpflichtige, Vorträge, etc…

Bemerkenswert ist, dass er mittlerweile auch als Business-Trainer und Coach tätig. Auch hierbei hat er mittlerweile eine grosse Reichweite erreicht. Eine seiner Leitsätze ist „Wer will der kann“. Hierzu bietet er eine gratis Podcast-Reihe an, die man hier findet.

Die Art und Weise, wie er seine Inhalte rüberbringt, finde ich selbst recht „amerikanisch“ und gewöhnungsbedüftig. Aber vieles was er in hier sagt, ist schon interessant, z.B.

  • Thema Rhetorik: Schlechte Rhetoriker haben Angst vor bestimmten Fragen, sind oft zu selbstkritisch und machen sich selber das Leben spät.
  • Thema Motivation: Ziele setzen und das Erreichen auch feiern (Letzteres vergessen wir gerne, denn das gehört sich ja nicht 😉
  • Eine Geschichte zum Thema Entspannen ist Arbeit: Stell Dir vor, Deine einzige Möglichkeit Geld zu verdienen, wäre mit einem Rennpferd. Würdest Du das Pferd tagtäglich in alle Rennen schicken, ohne dass es sich erholen kann? Würdest Du es schlecht ernähren? Würdest Du es schlecht unterbringen? Aber was machen wir mit uns selber?
  • Zweite Geschichte zum Thema Entspannen ist Arbeit: Ein Holzfäller sägt einen Baum nach dem anderen. Er wird immer langsamer. Ein Spaziergänger kommt vorbei und fragt: „Warum machst Du keine Pause? Du könntest auch mal Dein Sägeblatt wechseln“. Der Holzfäller antwortet: „Keine Zeit, ich muss Bäume fällen!“

Wie immer bei solchen Ratgebern kann man nicht alles für allgemeingültig nehmen. Oft kann man aber Passendes für sich selber mitnehmen. Reinhören/Anschauen lohnt sich für jeden, der offen für neue Impulse für Beruf und Privat sucht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.